Immobilienboom wie 2005

Schon im vergangenen Jahr haben sich die Immobilienpreise kontinuierlich nach oben entwickelt. Entgegen den Erwartungen, dass Arbeitslosigkeit und eine stagnierende Wirtschaft auch den Immobilienmarkt negativ beeinflussen könnte, haben sich die Preise in Florida gesteigert. Seit Jahresbeginn hat sich diese Entwicklung sogar noch massiv verschärft. Amerikaner, die in ihren Heimatstaaten im Lockdown leben müssen, flüchten in Scharen nach Florida und suchen Wohnraum. Das hat zu einer Explosion der Mietpreise und der Kaufpreise geführt. In Südwest-Florida spricht man von einer Steigerung bis zu 30% gegenüber dem Vorjahr. Doch selbst bei realistischer Betrachtung ist es offensichtlich, dass Häuser aktuell nicht länger als 48 Stunden auf dem Markt sind. Die Käufer überbieten sich mit ihren Angeboten. Schwierige Zeiten also für Hauskäufer aus Europa, die nicht vorort sein können. Warten oder aus der Ferne kaufen? Diese Frage lässt sich nicht generell beantworten. Wer sich den Traum vom eigenen Objekt - egal ob Haus oder Wohnung - erfüllen will, kann nicht darauf bauen, dass es einen Crash wie 2008 geben wird. Experten gehen davon aus, dass sich die aktuelle Entwicklung noch mehrere Jahre hält. Daher muss jeder für sich entscheiden, wann er einsteigt. Moderne Medien - also Kauf per Video-Besichtigung - unterstützen die Kaufentscheidung. Das gilt aktuell für die amerikanischen Kunden aus New York übrigens ebenso wie für die Kunden aus Europa. Wir bieten auf jeden Fall jede Form der online-Besichtigung an. Entscheidend ist jedoch, dass der Käufer mit seinem Angebot auch einen Finanzierungsnachweis vorlegen kann. Ohne den Nachweis - also ein Schreiben von der Bank oder einen Kontoauszug mit dem Nachweis der Kaufsumme - werden Kaufangebote aktuell nicht angenommen.

Auch die Zeiten, da man Kaufangebote unter dem Listingpreis gemacht hat, sind aktuell vorbei. Das Gegenteil ist häufig der Fall.


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge